Home Archiv
22 | 08 | 2019
Externe Koordinierung des Bundesprogramms Toleranz fördern - Kompetenz stärken Drucken E-Mail

Wilhelm-Leuschner-Stiftung übernimmt externe Koordinierung des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“

Ab dem Jahr 2012 übernimmt die Wilhelm-Leuschner-Stiftung die Aufgaben der externen Koordinierung des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ in Bayreuth. Ziel des Bundesprogramms ist die Prävention von Rechtsextremismus und die Stärkung demokratischer Strukturen sowie die Förderung von auf interkulturelle Verständigung ausgerichteten Initiativen auf lokaler Ebene. Hierzu stellt der Bund finanzielle Mittel zur Förderung lokaler Projekte mit diesen Zielsetzungen bereit. Die Zuständigkeit für die Mittel aus dem Bundesprogramm liegt in Bayreuth beim Amt für Integration. Wie auch in anderen Städten, die in das Bundesprogramm aufgenommen wurden, wird auch in Bayreuth zudem eine externe Koordinierungsstelle benannt. Diese soll die Projektträger, welchen für das Jahr 2012 Mittel bewilligt werden, untereinander vernetzen und sie dabei unterstützen, die Projekte passgenau für das Profil des Bundesprogramms zuzuschneiden. Aufgrund der inzwischen über 10-jährigen Erfahrung der Wilhelm-Leuschner-Stiftung im Bereich der Präventionsarbeit gegen Rechtsextremismus wurde der Stiftung nun für das Jahr 2012 diese externe Koordinierung übertragen. 

 
Finanzielle Förderer

fvlz

 

Bayerische Landesstiftung

 Bayerische Landesstiftung

 

Kooperationspartner

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg
 
 
Hausbank

 Sparkasse Bayreuth

Büroausstatter

Möbel Hertel Bayreuth

Besucher
Seitenaufrufe : 1763121