11. Bayreuther Museumsnacht Drucken

Museumsnacht 2011Auch die Wilhelm-Leuschner-Gedenkstätte war zur 11. Bayreuther Museumsnacht geöffnet, und zahlreiche Besucher nutzten die Gelegenheit, um sich über das Leben und Wirken Wilhelm Leuschners zu informieren.

Ab 18 Uhr hielt Wolfgang Hasibether einen Vortrag zur Biographie Leuschners mit Bildern aus dem Stiftungsarchiv, bei dem er auch originale Texte des Gewerkschafters und Widerstandskämpfers vortrug. Ab 19 Uhr bot die Stiftung dann Führungen durch die Gedenkstätte, die auf rege Nachfrage stießen. Da diesmal zwei Buslinien der Museumsnacht an der Wilhelm-Leuschner-Gedenkstätte vorbeiführten, herrschte bis Mitternacht ein reges Kommen und Gehen von interessierten Besuchern.