IN ERINNERUNG AN DIE POGROMNACHT VOM 9. AUF DEN 10. NOVEMBER 1938

Gedenkveranstaltungen der Wilhelm-Leuschner-Stiftung zur Pogromnacht
Stadtrundgang, Fortbildung und Gesprächskonzert


Der Montag, 10. November 2008 gibt der Wilhelm-Leuschner-Stiftung ganztägig Anlass an die Verfolgung jüdischer Mitbürger vor siebzig Jahren durch die Nationalsozialisten zu erinnern.

Im Rahmen der Gedenkstättenarbeit im Leuschner-Geburtshaus, Moritzhöfen 25, wird in Zusammenarbeit mit Arbeit und Leben Bayern ab 8:15 Uhr der Bayreuther Historiker Dr. Norbert Aas mit Klassen aus der Berufoberschule (FOS/BOS) Bayreuth und der Altstadthauptschule eine Einführung in der ‚Bildungswerkstatt Wilhelm Leuschner’ zu den Ereignissen in Bayreuth vor 70 Jahren vortragen. An diese mit Bildern erläuterten Vorträge schließt sich jeweils ein Stadtrundgang zum jüdischen Bayreuth in der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts an.

Am Nachmittag um 15:00 Uhr findet eine Lehrerfortbildung für Hauptschullehrer mit dem Schuldirektor Dr. Roß in der ‚Bildungswerkstatt Wilhelm Leuschner’ statt, die sich mit Projekttagen zur Geschichte des Widerstands gegen den Nationalsozialismus beschäftigt.

Am Abend des 10.11.08 um 19:30 Uhr wird in einem Gesprächskonzert ‚Widerstand in der Sprache der Musik’ an jüdische Musiker erinnert. Dieses Konzert mit dem Komponisten Dietrich Lorenz aus München wird in Kooperation mit dem Steingraeber Haus Bayreuth gestaltet. Der Eintritt ist frei. Diese Veranstaltung ist zugleich eine Unterstützung der Arbeit der Wilhelm-Leuschner-Stiftung und es wird um Spenden gebeten. Programmheft 

Termine

Letzter Monat September 2020 Nächster Monat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
week 36 1 2 3 4 5 6
week 37 7 8 9 10 11 12 13
week 38 14 15 16 17 18 19 20
week 39 21 22 23 24 25 26 27
week 40 28 29 30

Finanzielle Förderer

 

  

Kooperationspartner

 

 

Hausbank

Büroausstatter

Wer ist online

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

Copyright © 2020. All Rights Reserved.