Home Bayreuther Gespräche
28 | 02 | 2017
Die Bayreuther Gespräche Drucken E-Mail

Die Bayreuther Gespräche sind eine Traditionsreihe im Rahmen der Gedenkstätten- und Forschungsarbeit der Wilhelm-Leuschner-Stiftung, die immer zum Todestag Wilhelm Leuschners jährlich im Herbst stattfindet. Sie verbinden Kunst, Kultur und wissenschaftliche Symposien zu einer einheitlichen Veranstaltungsform, die in den vergangenen Jahren meistens mehrtägig stattgefunden hat und von Anfang an europäisch ausgerichtet war. Zum ersten Mal fanden die Bayreuther Gespräche am 29. September 2005 in der Gedenkstätte und im alten Rathaus statt. Inzwischen ist die Thematik der Bayreuther Gespräche auf das Erbe des europäischen Widerstands für den heutigen europäischen Einigungsprozess ausgerichtet. Ausgehend vom Widerstand Wilhelm Leuschners werden alljährlich neue Fragestellungen zu aktuellen europäischen politischen Ereignissen behandelt. Die Dokumentation der Gesprächsreihe finden sie unter den jeweiligen oben angeführten Menüpunkten.
Bei den Bayreuther Gesprächen war von Anfang die Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit in München unserer Kooperationspartner. Seit Jahren sind auch die Deutsch-Tschechische-Gesellschaft Bayreuth und seit letztem Jahr der Internationale Zirkel unsere bewährten Kooperationspartner.

 


Termine
Februar 2017 März 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28
Finanzielle Förderer

fvlz

 

Bayerische Landesstiftung

 Bayerische Landesstiftung

 

Kooperationspartner

Bayerische Landeszentrale für politische Bildungsarbeit

Allianz gegen Rechtsextremismus in der Metropolregion Nürnberg
 
 
Hausbank

 Sparkasse Bayreuth

Büroausstatter

Möbel Hertel Bayreuth

Besucher
Seitenaufrufe : 996011